Show Less
Restricted access

Entscheidungs- und testtheoretische Grundlagen der Psychologischen Diagnostik

Johann Irtel

Das Buch führt in die grundlegenden Konzepte der Theorie psychologischer Tests und psychodiagnostischer Entscheidungsverfahren ein. Psychometrische Verfahren mit linearer Struktur im Sinne der «klassischen» Testtheorie werden mit ihren statistischen Grundlagen eingeführt und es wird gezeigt, wie diese Verfahren zur Vorhersage externer Kriteriumsmessungen und zur Abschätzung des Meßfehlers benutzt werden können. Die neueren Testmodelle der «Latent-Trait»-Theorie werden aus einfachen Annahmen über die Trennbarkeit von Aufgaben- und Personeneinfluß auf die Leistung des Probanden im Test hergeleitet. Es wird gezeigt, wie psychologische Entscheidungen mit statistischen Methoden rational begründet werden können und wie der betriebswirtschaftliche Effekt psychodiagnostischer Verfahren berechnet werden kann.
Aus dem Inhalt: Grundannahmen der klassischen Testtheorie - Reliabilität - Validität - Parallelisierbarkeit - Logistische Testmodelle - Meßtheoretische Grundlagen - Spezifisch objektive Meßmodelle - Optimale psychodiagnostische Entscheidungen - Nutzenanalyse.