Show Less
Restricted access

Kombinierter Verkehr Schiene/Straße in Europa

Eine vergleichende Studie zur Transformation von Gütertransportsystemen

Steffen Bukold

Der LKW-Verkehr wird sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln. Und stößt damit endgültig an die Grenzen seiner sozialen und ökologischen Akzeptanz. Aber auch die Bahn wird die Güterströme nicht alleine bewältigen können. Für beide kann der Kombinierte Verkehr eine Lösung sein. Er ist deshalb zum wichtigsten Hoffnungsträger nationaler und europäischer Verkehrspolitik geworden. Steffen Bukold zeigt anhand eines detaillierten Dreiländer-Vergleichs zwischen Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, unter welchen Bedingungen der Kombinierte Verkehr entstehen und wachsen kann. Methodisch steht dabei die Frage im Mittelpunkt, ob der Erfolg oder Mißerfolg von Verkehrssystemen durch den technischen Fortschritt determiniert oder auch politisch gestaltbar ist. Ein zentrales Ergebnis lautet: Die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene ist möglich - allerdings nur mit starker politischer Unterstützung.
Aus dem Inhalt: Erfolg und Mißerfolg von Gütertransportsystemen - Entstehung und Entwicklung des Kombinierten Verkehrs in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden - Die Zukunft des Kombinierten Verkehrs in Europa.