Show Less
Restricted access

Geschichte der Universität Innsbruck (1669-1945)

2., unveränderte Auflage

Series:

Gerhard Oberkofler and Peter Goller

Dieses Buch bietet einen Überblick über die Geschichte der 1669 gegründeten Tiroler Landesuniversität Innsbruck, an der viele renommierte Gelehrte, wie der Historiker Julius Ficker, der Jurist und Pazifist Heinrich Lammasch, der Nationalökonom Eugen Böhm-Bawerk, der Chemienobelpreisträger Fritz Pregl, der Physiknobelpreisträger Victor F. Hess, der Mathematiker Wolfgang Gröbner, die Theologenbrüder Rahner oder der Philosoph Wolfgang Stegmüller gewirkt haben. In ihrer wechselvollen Geschichte erwies sich diese kleine Alpenhochschule immer wieder als Reformuniversität, von der wichtige Impulse ausgingen. Auch das widersprüchliche politische Verhalten der Universität Innsbruck wird beleuchtet, so die «Jakobinerstudenten» von 1794, die «1848er», die Anpassung an die Nazi-Herrschaft, die Opfer des Faschismus.
Aus dem Inhalt: Die Geschichte der Tiroler Landesuniversität Innsbruck 1669-1945 - Über prominente Wissenschaftler in Innsbruck (Julius Ficker, Heinrich Lammasch, Eugen Böhm-Bawerk, Fritz Pregl, Victor F. Hess, Wolfgang Stegmüller u.v.a.m.) - Über die Geschichte von politischen Auseinandersetzungen («Jakobiner», «1848er», die Universität in den Nazijahren) - Über die organisatorische Entwicklung.