Show Less
Restricted access

Über Muttersprachen und Vaterländer

Zur Entwicklung von Standardsprachen und Nationen in Europa

Gerd Hentschel

Der Band enthält dreizehn Studien zur Rolle der Sprache in der Bildung und Entwicklung von Nationen und Staaten. Der Schwerpunkt liegt auf Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Sechs Beiträge sind ausschließlich der Situation in Staaten gewidmet, die als Folge des Zusammenbruchs kommunistischer Regime in jüngster Zeit entstanden sind und zum Teil Schauplatz dramatischer Ereignisse waren, wie im Falle der Nachfolgestaaten der Sowjetunion und des alten Jugoslawien.
Aus dem Inhalt: Sprachen und Nationen: Frankreich, Deutschland, Polen, das ehemalige Österreich-Ungarn, Belgien, die Niederlande, die romanischen Länder im Überblick, Tschechien und die Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro, Makedonien, Bulgarien, das Baltikum, Rußland, Weißrußland und die Ukraine, Armenien, Georgien und der weitere Kaukasus.