Show Less
Restricted access

Die zweifelhafte Schuldfähigkeit

Einführung in Theorie und Praxis der Begutachtung für Beteiligte an Gerichtsverfahren

Rainer Luthe

Im Grenzgebiet von Anthropologie, Ethik und Recht hilft die allgemeine Grunderfahrung menschlicher Freiheit dem Beurteiler nicht weiter, solange nicht gezeigt wird, wie sie gewußt werden kann. Die bisherige Art der medizinisch-psychologischen Behandlung der Frage, ob Freiheit gewußt werden kann, mußte in der Praxis den fatalen Eindruck erwecken, die forensischen Psychowissenschaften hätten sich damit abgefunden, daß das Problem grundsätzlich nicht gelöst werden könne. Wie eine systematische Beurteilung möglich ist, wird in diesem Buch anhand von 127 Fällen der alltäglichen Gutachtenspraxis erfahrungsnah gezeigt.
Aus dem Inhalt: Rahmenbedingungen der Begutachtung - Methodologische Begründung der Psychowissenschaften - Kriminologische Kasuistik der ganzheitlich-strukturalen Methode: Schwachsinn, Psychopathie, Neurosen, Abhängigkeiten, abnormes Sexualverhalten, motivisch unklares Verhalten, akut und chronisch krankhafte Störungen.