Show Less
Restricted access

Qualitätssicherung in der Gerontopsychiatrischen Tagesklinik

Ergebnisse einer Begleitstudie mit einer Einleitung von Holger K. Schneider, Direktor des Bezirkskrankenhauses Erlangen

Krista Stosberg and Harald J. Lösch

In Anbetracht einer älter werdenden Bevölkerung wird auch die Versorgung psychisch kranker alter Menschen zu einem vordringlichen Problem. Zu den neueren Versorgungsmöglichkeiten dieser Patientengruppe gehören Tageskliniken, die als Alternative zur vollstationären Behandlung konzipiert sind. In dieser Arbeit steht eine solche Tagesklinik auf dem Prüfstand, und es geht um die Frage nach ihrer Effektivität. Die als Verlaufsstudie angelegte Evaluierung umfaßt die mehrmalige Befragung und psychologische Testung der Patienten u.a. zur Akzeptanz der Einrichtung und zu ihrem körperlichen und seelischen Befinden im Behandlungsverlauf sowie an dessen Ende. Daneben werden die Urteile des Pflegepersonals und der Angehörigen der Patienten eingeholt, um so eine möglichst differenzierte Gesamtbewertung zu erhalten.
Aus dem Inhalt: Qualitätssicherung - Gerontopsychiatrische Tagesklinik - Patientenstatistik - Gesamtbewertung und -beurteilung der Tagesklinik durch die Patienten - Ergebnisse der psychologischen Testung - Ergebnisse der Fremdbeurteilung durch Pflegepersonal und Angehörige - Ausgewählte Falldarstellungen.