Show Less
Restricted access

Die «biographische Illusion» im 20. Jahrhundert

(Auto-)Biographien unter Legitimierungszwang

Series:

Izabella Sellmer

Aus dem Inhalt: Roman Dziergwa: Zum Piłsudski-Kult in der deutschen Polenliteratur der Zwischenkriegszeit – Janusz Golec: Auf der Suche nach sozialer und politischer Identität: Ernst Tollers Eine Jugend in Deutschland – Heide Hollmer: Mein langer Lauf zu mir selbst - über die Rhetorik von Joseph (Joschka) Fischers Selbstfindung – Joanna Jabłkowska: Zwei Autobiographien auf zwei Polen «der Jahrhunderterfahrung»: Martin Walsers Ein springender Brunnen und Ruth Klügers weiter leben – Jerzy Kałążny: Die biographische Erfahrung der Heimatlosigkeit bei Theodor Lessing – Czesław Karolak: «In die Geschichte hinabgraben...». Ina Seidels erzählerische Selbstdarstellung – Wojciech Kunicki: Lebensläufe schlesischer Autoren in den Personalakten der Reichskulturkammer – Halina Ludorowska: Die Schriftstellerautobiographie - Spielart DDR – Albert Meier: «Haben wir umsonst gelebt?» Zur Argumentationslogik der autobiografischen Schriften von Markus Wolf – Hub Nijssen: Die Generation 1900-1915: (Auto)Biographien unter Legitimierungszwang – Hubert Orłowski: Generationsselbstverständnis und Autobiographie – Helmut Peitsch: Horst Krügers ‘biographische Methode’ – Anita Runge: Marieluise Fleißer: Biographie - Konstruktionen an der Schnittstelle zwischen «Leben» und «Werk» – Izabela Sellmer: Nachdem der Dornbusch verbrannt ist: Manès Sperber erzählt von seinem Bruch mit dem Kommunismus – Karl Wagner: Von den Erfindungen der biographischen Wahrheit: Freud/Zweig/Dostojewski.