Show Less
Restricted access

Beiträge zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte der Volkserzählung

Berichte und Referate des zwölften und dreizehnten Symposions zur Volkserzählung, Brunnenburg/Südtirol 1998-1999

Series:

Leander Petzoldt and Oliver Haid

Aus dem Inhalt: Sabine Wienker-Piepho: Die orale Tradierung der Sage. Ein paradoxes Paradigma – Helmut Fischer: Der Erzähler als Rezipient von Volkserzählungen – Zuzana Profantová: About the Process of Literalization-Folklorization-Reception of Folk Narrative – Ljiljana Marks: Geschichte und Geschichten. Überlegungen zur Rezeption historischer Sagen in der Literatur – Sabine Wienker-Piepho: Von «Urmüttern» und «Megalithmärchen» - Urzeitrezeption und Archaismusbesessenheit in der neuen Märchenpflege – Norbert Ott: Frauen aus der Anderen Welt: Sirenen, Melusinen und ihre Verwandten in Bildkunst und Illustration des Mittelalters – Siegfried Neumann: Von Friedrich II. zum Alten Fritz. Realität und Mythos in Erzählungen um eine populäre historische Gestalt – Gabriella Schubert: Mythos und Realität in südosteuropäischen Volkserzählungen vom Bauopfer – Kurt Schier: Mythos und Sage in der altisländischen Literatur, insbesondere der Sagaliteratur: Probleme und Überlegungen – Rainer Alsheimer: Rechtfertigungserzählungen. Urbane Sagenbildung am Beispiel Bremens – Gotthilf Isler: Der offene Himmel. Zur psychologischen Bedeutung eines Sagen- und Erlebnismotivs – Ilona Nagy: Apokryphe Legenden, orale Schöpfungsmythen. Rezeption in der Volkserzählung – Giovanni B. Bronzini: Das Inzest-Tabu in der Volkserzählung und Ikonographie. Mythos und Realität – Gotthilf Isler: Der neue Papst und die Tiere – Zuzana Profantová: Von der Volkserzählung zum nationalen und politischen Mythos – Oliver Haid: Erzählen und Handeln im Angesicht alpiner Wildbachgefahren. Das Beispiel des Maiser Schwemmkegels in Meran – Helmut Fischer: Der alltägliche Mythos. Geschichten um einen Volkspropheten – Oliver Haid: Vom Spiel mit der Leiche. Interdependenzen von Totenbräuchen, Todesvorstellungen und Volkserzählungen im makaberen Scherz – Wilhelm Solms: Antiziganistische «Zigeunermärchen».