Show Less
Restricted access

«Die kaiserlose, die schreckliche Zeit»- Das Interregnum im Wandel der Geschichtsschreibung

vom ausgehenden 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Series:

Marianne Kirk

Aus dem Inhalt: Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Tradition: Entstehung der Interregnumthese – Datierungs- und Begründungsansätze – Zwischen neuen Fakten und alten Stereotypen – Zur Rolle des Interregnums im Geschichtsverständnis von Humanismus, Reichspublizistik und Aufklärung – Begriff und Bild des Interregnums im 19. und 20. Jh.: Faktum, Metapher oder historische Manipulation? – «Die kaiserlose, die schreckliche Zeit» als Klischee zwischen Abschreckung und Identitätsstiftung – Das Zwischenreich als Wende: Zäsur und Kontinuität im nationalen Geschichtsbild – Forschungsüberblick: Aspekte des Zeitgeschehens aus historiographischer Sicht – Die Mitte des 13. Jhs. in der neueren Mediävistik: Abschied vom Interregnum? – Anhang mit Zeit- und Stammtafeln.