Show Less
Restricted access

Sicherheit und Verteidigung nach dem 11. September 2001

Akteure – Strategien – Handlungsmuster

Series:

August Pradetto

Aus dem Inhalt: August Pradetto: Einleitung – Jürgen Wilzewski: Weltordnung durch Prävention: Die Außenpolitik der USA nach dem 11. September – Trevor Taylor: Auswirkungen der Anschläge vom 11. September 2001 auf die Verteidigungs- und Sicherheitspolitik des Vereinigten Königreichs und ihre Umsetzung – Françoise Manfrass-Sirjacques: Militärische und sicherheitspolitische Strategieentwicklung Frankreichs nach dem 11. September 2001 – August Pradetto: Zwischen «Krieg gegen den Terror», Wahlkampf und rot-grünen Prinzipien: Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik in der Irak-Krise – Swetlana W. Pogorelskaja: Der russische Diskurs über die Folgen des 11. September 2001 – Werner Meissner: Der internationale Terrorismus aus ostasiatischer Sicht - Chinas Reaktion auf den 11. September und die Veränderungen seiner geopolitischen Lage – Wilhelm Knelangen: Die Ambitionen Europas und die Erfahrung des Scheiterns - Die Europäische Union und der «Krieg gegen den Terrorismus» – Johannes Varwick: Die Nordatlantikorganisation und der amerikanische «War on Terrorism» - Transformation in die Bedeutungslosigkeit oder Neuanfang? – August Pradetto: Die Vereinten Nationen seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001: Im Wechselbad US-amerikanischer Politik.