Show Less
Restricted access

Selbstreguliertes Lernen und Internet

Theoretische und empirische Grundlagen von Qualitätssicherungsmaßnahmen beim E-Learning

Karin Ziegler, Franz Hofmann and Hermann Astleitner

Lernen im Internet ist vor allem selbstreguliert. In dieser Arbeit wurde das Ziel verfolgt, die pädagogischen Grundlagen zur Entwicklung eines Internet-basierten Lernprogramms zur Förderung selbstregulierten Lernens zu schaffen. Zu diesem Zweck wurden ein Literaturreview und eine Expertenvalidierung durchgeführt, die folgende Variablen als besonders lernwirksam identifizierten: konstruktive ziel- bzw. standardbezogene Selbstbeobachtung, offene Lernumgebung mit Lernunterstützung, Kleingruppenarbeit, Förderung motivationaler und emotionaler Prozesse, selbstinstruktive Lehrmaterialien, hohe Meisterschaftsziele, fachspezifische Integration und multiple Intervention auf der Basis allgemeiner und fachspezifischer Lehrinhalte.
Aus dem Inhalt: Theoretische Ansätze und empirische Belege zum selbstregulierten Lernen – Implikationen für einen Lernführerschein – Umsetzung in eine E-Learning-Plattform – Qualitätsmanagement von E-Learning-Maßnahmen – Ergebnisse einer Expertenvalidierung.