Show Less
Restricted access

Ideologie und Alltag im Dritten Reich

Heinz Schreckenberg

Das Buch versucht, einen kritischen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der nationalsozialistischen Weltanschauung zu geben und zu zeigen, wie die NS-Ideologie schließlich das gesamte Alltagsleben durchdringt: Wirtschaft und Industrie, Konsumwelt, Medien, Jugenderziehung, Wissenschaft, christliche Kirchen, Feiertage usw. Über 300 textbegleitende Bilder und Faksimiles, dabei auch viele neue Quellen, verhelfen zu tiefen Einblicken in die gedankliche Feinstruktur des Nationalsozialismus und seiner «politischen Religion». Sie öffnen Zugänge zu einem oft bizarren und schockierenden Ereignisfeld: Formierung einer wirtschaftlich autarken «Volksgemeinschaft», Eroberung von «Lebensraum», Radikalisierung vorgefundener Ideen und ihre brutale Umsetzung in die Alltagsrealität bis hin zum Genozid.
Aus dem Inhalt: Die «Kampfzeit» des Nationalsozialismus vor 1933 – Aggressive Machtpolitik – «Formationserziehung» in «Lager und Kolonne» – Formen des Widerstandes – Der Kriegsalltag 1939-1945 an der «Heimatfront» und die Kriegsideologie im Lied – Rassistische Ideologie und ihre Realisierung.