Show Less
Restricted access

Zwischen Burnout und spiritueller Erneuerung

Studien zum Beruf des evangelischen Pfarrers und der evangelischen Pfarrerin

Andreas von Heyl

Thema der Studie ist die Realität und Bewältigung des «Burnout-Syndroms» im geistlichen Amt. Neben der Analyse typischer Belastungspotentiale des Pfarrberufes bietet der Autor vielfältige Überlegungen und Anstöße, wie sich im kirchlichen Bereich mit Überforderungs- und Burnoutphänomenen umgehen lässt. Dabei wird der krisenhafte Prozess des Burnout in einen größeren Zusammenhang gestellt und vor dem Hintergrund der Erfahrung und Bewältigung von Lebenskrisen wahrgenommen. Ein Schwerpunkt ist die spirituelle und theologische Dimension des Sachverhalts. Die Arbeit zeichnet sich aus durch einen Brückenschlag zur Burnout-Diskussion im englischsprachigen Raum. Der analytische Befund wird gestützt und illustriert durch umfangreiches empirisches Material.
Aus dem Inhalt: Burnout - Phänomenologie eines Syndroms – Das «Burnout-Syndrom» als Lebenskrise – Die Last des Amtes und die Belastung der AmtsträgerInnen – Die spirituelle Dimension der Thematik – Spirituelles Leben als Prävention und Therapie – Die Lust des Amtes und die Entlastung der AmtsträgerInnen – Die Geistliche Erneuerung des Pfarrerstandes als Herausforderung und Chance für Kirche und Gemeinde.