Show Less
Restricted access

Probleme und Konflikte in wirtschaftlichen Transaktionen

Series:

Ulf Liebe

Gegenstand der Arbeit ist die Problemlösung in wirtschaftlichen Transaktionen. Die Art der Problemlösung (informell versus formell) und der Verlauf der Problemregulierung werden speziell in Abnehmer-Lieferanten-Beziehungen untersucht. In diesem Rahmen werden theoretische Ansätze der Transaktionskostenökonomie, der Neuen Wirtschaftssoziologie und der Rechtssoziologie diskutiert. Eine umfassende empirische Analyse erfolgt anhand von Daten zum Einkauf informationstechnischer Leistungen durch klein- und mittelständische Betriebe. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass problembehaftete Transaktionen auf dem Markt für EDV-Leistungen überwiegend informell und zufrieden stellend nach einem bestimmten Muster gelöst werden. Trotzdem ist die Problemregulierung in einem nicht zu vernachlässigendem Maße von Konflikten geprägt. Im Endergebnis wird deutlich, wie wichtig es ist, das Wechselspiel zwischen informellen und formellen Normen abzubilden.
Aus dem Inhalt: Transaktionskostenansatz – Ex-ante- und ex-post-Management – Soziale Einbettung wirtschaftlichen Handelns – Optimalität von Verträgen – Erklärungsbeitrag zum ex-post-Management – Theorie und Hypothesen: informelle versus formelle Problemlösung – Konfliktpyramide – Empirische Analysen zur Art, Zufriedenheit und Verlauf der Problemlösung – Die betriebliche Praxis im Kontext der Untersuchungsergebnisse.