Show Less
Restricted access

Sprache und die modernen Medien- Language and the Modern Media

Akten des 37. Linguistischen Kolloquiums in Jena 2002- Proceedings of the 37 th Linguistic Colloquium, Jena 2002

Series:

Rolf Herwig

Aus dem Inhalt/Contents: Yoko Miyake: Syntaktische Auswahl von dass-Satzkomplement und Nominalphrase bei emotionalen Verben im Deutschen – Hiroyuki Miyashita: Es in der Subjektposition - eine kognitiv-linguistische Erklärung – Krisztina Molnár: Erscheinungsformen der generischen Ausdrücke im Deutschen und im Ungarischen (eine kontrastive Analyse) – Ryoko Naruse-Shima: The Semantic Roles and Categorization of With- and Without-Constructions in English – Agnes Reviczky: Präteritopräsentia - ihre Entwicklung zu den heutigen Modalverben – Natalya Schmidt: The cognitive grounding of the basic causal categories and constructions – Norio Shima: Parameter und radiale Repräsentation der Konstruktionen mit resultativem Adjektiv im Deutschen – Imre Szigeti/Paweł Karnowski: Modifikation in der Nominalphrase - ein Sprachvergleich – Shin Tanaka: Eine Typologie des Topiks aus sprachkontrastierender Perspektive – Heinrich Weber: Ist ein Satz ein S, eine VP, eine IP oder eine CP? – Jarosław Aptacy: Wertigkeit der Verben in Nominalisierungen im Deutschen und Polnischen – Käthi Dorfmüller-Karpusa/Thomas Dorfmüller: Die Metapher: Eine Brücke zwischen Wissenschafts- und Alltagssprache – Birgit Eckardt: Zur Verwendung von Metaphern in der juristischen Fachsprache – Burcu I. Karaman: Lexical Ambiguity: The Phenomenon of Sense Opposition – Cäcilia Klaus: voll - ein Wort voll(er) Besonderheiten – Anna Reder: Müssen Kollokationen zu Fehlern führen? Ein deutsch-ungarisches kontrastives Modell – Miki Ikoma/Masahito Kawamori: The Perceptual Differences in the Prosody of doch in Situated Utterances – Kuniko Kakita: Pause-related Articulatory Adjustments: A Spectrographic Analysis – Haruko Miyakoda: Acquiring the Rhythm Pattern of English – Laurence Paris/Jean-Claude Desruque/Richard Lilly: Automatic Phonetic Transcription Teaching – Elżbieta Artowicz: Natonality Stereotypes in Contemporary Hungarian Newspapers – Rebekka Bratschi: Verbale Xenismen in der Werbung - Formen und Funktionen – Ioana-Narcisa Creţu: Bezeichnung, Bedeutung und Sinn in der Mediensprache – Françoise Hammer: Fluchformeln im Text und Kontext – Elisabeth Rudolph: Beobachtungen zur Scharnierfunktion von Konnektiven in Presse, Rundfunk und Fernsehen – Michael Schmidtke-Nikella: Authoring für Multimedia und Hypertext – Olga A. Souleimanova: Russian Indefinite-Personal Sentences in the Language of the Press – Ewa Żebrowska: Short Message Service (SMS) als Medium der Kommunikation – Urszula Żydek-Bednarczuk: Sprachliche Manifestation von Aggression und Empathie in den Medien – Joël Bourgeoys: The Benefits of using Controlled Languages for Machine Translation – Mette Caning: Using transformation sheets for natural language summarization – Jacques Ladouceur/Marie-Josée Goulet: The Use of Multi-Word Unit Networks in Natural Language Processing – Reinhard Rapp: Die maschinelle Induktion von Wortbedeutungen mittels Korpora – Zofia Bilut-Homplewicz: Textsortenspezifik als Desiderat in der deutsch-polnischen und polnisch-deutschen kontrastiven Linguistik – Paul Danler: The Role of Topology in the Creation of Suspense within the Sentence – Evangelia Karagiannidou: Die Funktion der Präposition σε in Wegbeschreibungen im Griechischen: eine funktional-pragmatische Diskursanalyse und ihre Auswirkungen auf die Didaktik – Martin Koldau: Der Einfluss vermeidbarer Anglizismen auf die Verständlichkeit deutscher Informationstexte - Ergebnisse einer Befragung – Andrzej Marniok: Zur Rolle des metakommunikativen Verfahrens im Text – Vicente Mendes: Route