Show Less
Restricted access

Der Reichtum des Menschseins

Die Armut des Seins ohne den Anderen

Matthew I. Nwoko

Die Suche nach einem Weg, der die Menschen auf ihr wesentliches Bündnis zueinander aufmerksam macht und der ihnen als Prinzip zur Verwirklichung dieses Bündnisses dient, bleibt immer aktuell. Zu solchem Weg gehört die Möglichkeit, die Menschen zu überzeugen, dass ihre Vielfältigkeit zur gegenseitigen Bereicherung dient, anstatt zur gegenseitigen Bekämpfung. Sich bewusst machen, dass das Dasein des anderen Menschen mit seinem Anderssein zur Bereicherung dient, ist ein Imperativ für das Miteinander. Nur der Dialog als Lebensweg des Menschseins kann das Miteinander versichern. Ausgehend von den Gedanken Martin Bubers und Emmanuel Lévinas‘ versucht das Buch, den Reichtum des Zwischenmenschlichen durch das Prinzip des Dialoges aufzuschlüsseln. Das Haupthindernis ist die Dominanz des Anderen; die Hauptgrundlage ist Sensibilität.
Aus dem Inhalt: Das Leben als Dialog – Verantwortung im Dialog ist mehr als Rechenschaft – Dominanz: Grundhindernis zur Begegnung und zum Dialog.