Show Less
Restricted access

Ökologische Produktgestaltung und Konsumentenverhalten

Quo vadis ECODESIGN?- Die Ausschöpfung des Ökoeffizienzpotentials von Gütern durch KonsumentInnen und Logistik als Konsum-begleitende Dienstleistung in einer Integrierten Produktpolitik

Renate Hübner, Monika Himpelmann and Stefan Melnitzky

Ausgehend von den «ECODESIGN-Wettbewerben» 1993-2001 wurden sechs prämierte ECODESIGN-Produkte mit konkurrierenden konventionellen Lösungen verglichen und hinsichtlich der Anforderungen an das Konsumentenverhalten analysiert. Fokus der Auswertung ist das Ökoeffizienzpotential der Produkte sowie das Verhalten der Konsumenten in den Phasen Beschaffung, Nutzung und Nachnutzung. Anhand der Ergebnisse aus den Fallbeispielen werden Maßnahmen zur Weiterentwicklung einer IPP-Strategie auf nationaler Ebene ebenso wie zur Integration in die Unternehmenspolitik erarbeitet. Vorschläge für eine Änderung des Förderwesens hinsichtlich einer Nachhaltigen Entwicklung und für weiteren Forschungsbedarf runden die Arbeit ab.
Aus dem Inhalt: ECODESIGN und Konsumentenverhalten als Teil einer Integrierten Produktpolitik – Redistributionslogistik (RDL) zur Ökologisierung des Konsumverhaltens – Ökoeffizienz-Potential – Nachhaltigkeit und Wertewandel.