Show Less
Restricted access

Geschlechter interdisziplinär betrachtet

Annemarie Augschöll

Neun Universitätsprofessoren aus Italien, Österreich und Deutschland befassen sich aus den Kontexten ihrer jeweiligen Fachbereiche mit soziologischen, bildungsgeschichtlichen und -politischen, psychologischen, musikwissenschaftlichen und theologischen Dimensionen unterschiedlicher Aspekte der Geschlechterproblematik. Konkrete Themen sind unter anderem die Komplexität der Bewertungen des Weiblichen und Männlichen, das Partnerwahlverhalten im evolutionstheoretischen Kontext, die geschlechtsspezifische Selektion im Bildungswesen und Aspekte der interkulturellen Kommunikation in der Beziehung zwischen Mann und Frau. Weitere Aufsätze widmen sich z.B. den Veränderungen des Lebens von Männern, der Sexualisierung von Gewalt und gewaltvoller Männlichkeit, der Liebe zwischen Mann und Frau als Thema poetisch-musikalischer Gestaltung sowie der Rolle der Frau im kirchlichen Leben.
Die Herausgeberin: Annemarie Augschöll; Forschungsprofessur an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen; Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Allgemeine Pädagogik, Allgemeine Didaktik und Institutionengeschichte.