Show Less
Restricted access

Pflanzen und Pflanzensprache der Bibel

Erträge des Hohenheimer Symposions vom 26. Mai 2004

Ulrich Mell

Die Texte der christlichen Bibel haben die europäische Religions- und Geistesgeschichte wie keine anderen geprägt. In einem interdisziplinären Symposion an der Universität Hohenheim am 26. Mai 2004 erörterten Wissenschaftler aus verschiedenen Wissenschaftsgebieten geographische, botanische, kulturhistorische und metaphorisch-theologische Aspekte der biblischen Welt und ihrer Texte.
Aus dem Inhalt: Erhard Blum/Wolfgang Oswald: Das Land der Bibel. Klima und Landschaften – Erich Götz: Frühe Landwirtschaft in Palästina – Peter Riede: «Der Gerechte wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon» (Ps 92,13) - Pflanzenmetaphorik in den Psalmen – Adolf Martin Steiner: Die Hohenheimer Gärten – Ulrich Fellmeth: Essen und Trinken im antiken Palästina – Hermann Lichtenberger: Von Pflanzen und Düften - Pflanzenmetaphorik in frühjüdischen Schriften – Ulrich Mell: «Unkraut vergeht nicht!» - Bemerkungen zum Gleichnis Mt 13,24-30 – Rike Lehmann: Pflanzentexte des Neuen Testaments – Ulrich Mell: Glossar zur Pflanzensprache im Neuen Testament – Ulrich Mell: Bibliographie zur Pflanzenwelt im Neuen Testament und seiner Umwelt.