Show Less
Restricted access

Stadt ohne Religion?

Zur Veränderung von Religion in Städten – Interdisziplinäre Zugänge

Series:

Jürgen Heumann

Aus dem Inhalt: Jürgen Heumann: Vorwort – Siegfried Grubitzsch/Peter Krug: Grußwort zum Kolloquium «Stadt ohne Religion?» – Karl-Fritz Daiber: Vagabundierende Religiosität oder Vielfalt der Spiritualitäten. Anforderungen an Kirchen in der Stadt – Hans-Ludwig Frese: Symbolische Repräsentation des Islams in deutschen Städten – Christian Gotzen: Probleme mit der Stadt - Perspektiven für die Stadt. Kirchliche Reformprozesse, dargestellt am Beispiel der Domgemeinde St. Petri in Bremen – Jürgen Heumann: Sinn und Religion wahrnehmen lernen: in der Stadt. Religionspädagogische Anmerkungen zu Sinn und Symbol in der Stadt – Brigitte Luchesi: Die neue Präsenz des Hinduismus in deutschen Städten. Tempel und religiöse Aktivitäten tamilischer Hindus in der Bundesrepublik – Wolfgang Erich Müller: Hat Religion noch Plausibilität? Überlegungen im Anschluss an Heinrich Scholz, Wilhelm Weischedel und Gianni Vattimo – Annegret Reitz-Dinse: Symbolisches Kapital und die Inszenierung von Anerkennung. Die soziologische Theorie Pierre Bourdieus als Impuls für die Zukunft der Kirche – Dirk Röller: Zeichen des religiösen Tourismus. Assoziationen zur Archäologie des Tourismus und zum Nomadismus – Gerhard Sellin: Frühes Christentum und Synkretismus in der antiken Stadt – Walter Siebel: Entwicklungstendenzen der europäischen Stadt.