Show Less
Restricted access

Arbeit am Mythos Kaspar Hauser

Series:

Claudia-Elfriede Oechel-Metzner

Dass das Interesse an dem rätselhaften Findling Kaspar Hauser nicht abflaut, bezeugen allein die in den letzten Jahren unternommenen und der Öffentlichkeit ausführlich vorgestellten Versuche, seine Identität mittels modernster technischer Verfahren aufzudecken. In dieser Studie wird nach den Ursachen dieser unvergleichlichen, mittlerweile über 170-jährigen Aufnahme gefragt. Bevor die literarischen Grundzüge und Höhepunkte sowie bislang von der Forschung kaum beachtete Erscheinungen der Kaspar-Hauser-Rezeption zur Sprache kommen, werden im Rahmen einer kulturhistorischen Betrachtung die Etappen des auf den Findling bezogenen Mythisierungsprozesses nachgewiesen und detailliert begründet.
Aus dem Inhalt: Die Kaspar-Hauser-Rezeption als ein sich stufenweise vollziehender Mythisierungsprozess – Die Grundzüge und Höhepunkte der literarischen Kaspar-Hauser-Rezeption – Kaspar Hauser in der Anthroposophie, in der DDR, im Film und am Ende des 20. Jahrhunderts.