Show Less
Restricted access

Der historische Buchbestand der Universitätssternwarte Wien

Ein illustrierter Katalog - Teil 2: 18. Jahrhundert

Karin Lackner, Isolde Müller, Franz Kerschbaum and Roland Ottensamer

Die Bibliothek der Wiener Universitätssternwarte beherbergt eine herausragende Sammlung wissenschaftshistorisch wirkmächtiger Bücher naturwissenschaftlichen Inhalts aus dem 15.-19. Jahrhundert. Insbesondere im deutschsprachigen Raum gibt es kaum eine astronomische Fachbibliothek, die über einen vergleichbaren geschichtlich gewachsenen Bestand verfügte. Den Teilband über die Werke des 15.-17. Jahrhunderts komplettierend und abschließend, präsentiert dieser zweite Band die Werke des 18. Jahrhunderts. Jedes in der Wiener Sternwartenbibliothek vorhandene Buch aus der Zeit zwischen 1700 und 1799 wird durch ausgewählte Abbildungen und bibliographische Angaben präsentiert. Zu einer Reihe von – im Rahmen der allgemeinen, aber auch der lokalen Wissenschaftsgeschichte – besonders beachtenswerten Schriften (beispielsweise zu solchen von Newton, Euler, Herschel, Maximilian Hell und Johann Jakob von Marinoni) wurden Kommentare abgefasst, welche deren Inhalt kursorisch erläutern. Einleitungs-, Katalog- und Kommentarteil gemeinsam machen sichtbar, wie sich das Spektrum der Themenschwerpunkte der astronomischen Forschung im Laufe des 18. Jahrhunderts weitet, wobei nicht zuletzt die Frage nach der Natur und Beschaffenheit der Himmelskörper in den Mittelpunkt des Interesses rückt.
Aus dem Inhalt: Einführung (u. a. zur Astronomie- und Buchdruckgeschichte des 18. Jh.) – Illustrierter Katalog der Bücher des 18. Jahrhunderts in der Bibliothek der Wiener Universitätssternwarte – Autorenindex – Kommentarteil – Bibliographie – Zeittafel.