Show Less
Restricted access

Unternehmensübergreifende Prozesse und ganzheitliche Kompetenzentwicklung

Neue Forschungsergebnisse und visionäre Instrumente zur Unterstützung virtueller Zusammenarbeit

Hartmut Neuendorff and Bernd Ott

Unter dem Titel «Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen» wird ein – vom BMBF gefördertes – anspruchsvolles Forschungs- und Entwicklungsprogramm durchgeführt. Ziel des Programms ist es, «die Chancen für die Beschäftigungsentwicklung, für eine menschengerechte, sichere und gesundheitlich zuträgliche Gestaltung der Arbeitswelt sowie für eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Unternehmen herauszuarbeiten und zu nutzen». Zwölf Forschungsprojekte und renommierte Fachleute aus Wissenschaft und Praxis stellen in diesem Tagungsband ihre Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zu den folgenden Themenschwerpunkten vor: Organisation und Struktur virtueller Unternehmen; Neue Anforderungen und Kompetenzen für Akteure in virtuellen Unternehmen; Unterstützungsinstrumente für die Arbeit in virtuellen Unternehmen.
Aus dem Inhalt: Uta Quasthoff: Grußwort – Volker Schütte/Klaus Wegner: Vorwort – Hartmut Neuendorff/Bernd Ott: Einleitung der Herausgeber – John Erpenbeck: Wozu muss eine Organisation die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter kennen? – Michael Reiß: Netzwerk-Kompetenz für virtuelle Unternehmen – Gerhard Zimmer: Kompetenzentwicklung für virtuelle Zusammenarbeit – Patrick Wegehaupt: Führung von Produktionsnetzwerken – Meikel Peters/Christopher Schlick/Jochen Bernhard: Aufbaustruktur und Prozessorganisation Virtueller Unternehmen in der Luft- und Raumfahrtindustrie – Matthias Rott/Jürgen Kuhn/Jürgen Weisheit: Einfach besser mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten - Gestaltungsrahmen für die Arbeit in Virtuellen Unternehmen – Bernd Hofmann: Virtuelle Unternehmen - Ein Konzept für die kommunale Ebene? Erste empirische Ergebnisse aus dem Online-Survey von KOVIUS – Heike Arnold: Vergessen Sie, was Sie wissen – Verena Kehl/Martina Kunzendorf/Mia Wolf: Kompetenzmodell für Akteure in virtuellen Arbeitskontexten als Basis des zielgruppenspezifischen Personalentwicklungsinstrument «VICO» – Rüdiger Klatt/Hartmut Neuendorff/Kerstin Nölle: Kompetenzprofile in diskontinuierlichen Erwerbsverläufen – Stefanie Lamping/Martin Wolff: «ViLMa» - Virtuelle Unternehmen und Lifestyle-Management. Ein Verbundprojekt des Instituts für angewandte Innovationsforschung e. V., der Unternehmensberatung Capgemini Deutschland GmbH und der Kliniken Essen-Mitte – Birgit Apitzsch/Markus Tünte/Thekla Urspruch: Neue Selbstständige in der Personalstruktur virtueller Projekte – Sam Zeini/Nils Malzahn/Heinz Ulrich Hoppe: Anwendungsszenarien innovativer Werkzeuge zur Unterstützung virtuellen Arbeitens und Lernens – Joachim Zülch/Nicole Hochfeld: Training zur Teamentwicklung in virtuellen Strukturen – Karin Drda-Kühn: «vertikult»: Ein Internet-Portal zur virtuellen Zusammenarbeit im Kulturbereich – Ernesto Morales Kluge/Jannicke Baalsrud Hauge/Wolfgang Echelmeyer/Klaus-Dieter Thoben: Ein Ansatz zum Erleben und Erlernen von Kooperationen durch ein simulationsbasiertes Planspiel – Kurt-Georg Ciesinger/Sigita Urdze: Kompetenzprofiling als Grundlage des Managements diskontinuierlicher Erwerbsbiografien – Björn Fisseler/Matthias Heiner/Sebastian Menge/Stefan Dissmann: Virtuelles Coaching - Elemente einer mediengestützten, persönlichen Kompetenzentwicklung – Peter Zoche: Weiche Faktoren als Orientierung zur Gestaltung von Telekooperationsplattformen für virtuelle Unternehmen – Hilke Posor: Moderation von internetbasierter Projektarbeit - Unterstützung zur Realisierung wissensbasierter Wettbewerbsvorteile – Joachim Hafkesbrink/Veronika Sauer/Wilfried Biallas: Unterstützung virtueller Zusammenarbeit in cross-medialen Dienstleistungsstrukturen und CMP (Cross-media Publishing). Neue Geschäftsmodelle und Anforderungen an die Kompetenzentwicklung in verteilten innovativen Produkt-Service-Systemen - Eine Momentaufnahme aus einem betrieblichen Anwendungsprojekt.