Show Less
Restricted access

«Der Mensch ist doch kein Flussbett...»

Jurek Becker als Roman- und Drehbuchautor

Series:

Christina Rühl

Aus dem Inhalt: Jurek Becker als Roman- und Drehbuchautor: Interpretationen der Romane Jakob der Lügner und Bronsteins Kinder sowie deren Verfilmungen – Vergleich zwischen Drehbüchern und literarischer Vorlage – Geschichtlicher und biographischer Hintergrund: das Getto in Lodz – Darstellung der Romanfiguren – Die Osteuropäische Erzähltradition in den Romanen – Gestaltungsprinzipien in Jakob der Lügner und Bronsteins Kinder Jüdisches Selbstverständnis: kurzer Abriss über die jüdische Geschichte, jüdischer Selbsthass – Beckers jüdisches Selbstverständnis – Judentum und Antisemitismus in der DDR – Beckers Verhältnis zu Israel – Analyse von Liebling Kreuzberg-Drehbüchern – Vergleich: Liebling Kreuzberg-Drehbücher von Jurek Becker und Ulrich Plenzdorf.