Show Less
Restricted access

Der Zahnarzt in der zivilrechtlichen Haftung unter besonderer Abwägung des anzusetzenden Haftungsstandards

Series:

Catharina von Ziegner

Die Untersuchung behandelt die Besonderheiten der zivilrechtlichen Haftung des Zahnarztes. Es wird zunächst die Vertragsart, insbesondere bei der zahnärztlich-prothetischen Behandlung analysiert. Ferner wird dargestellt, welche Rechte und Pflichten jeweils für den Zahnarzt und für den Patienten hieraus resultieren, auch im Hinblick auf Kündigungsmöglichkeiten. Praxisnah werden anhand der einschlägigen Rechtsprechung die möglichen Behandlungsfehler, unterteilt nach Indikation, Behandlung und Nachbehandlung, dargestellt. In diesem Zusammenhang wird die Frage untersucht, ob der sogenannte Facharztstandard aus dem Arzthaftungsrecht auch im Zahnarztrecht gilt. Eingehend setzt sich die Autorin anschließend mit der Problematik der Rationierung bzw. Rationalisierung auseinander. So stellt sie anhand konkreter Gerichtsentscheidungen dar, ob dem Zahnarzt durch das vertragszahnärztliche Wirtschaftlichkeitsgebot möglicherweise Beschränkungen des medizinischen Behandlungsstandards auferlegt werden und stellt Lösungswege für den Zahnarzt dar. Schließlich erläutert sie praxisnah die maßgeblichen Entscheidungen zu Art und Umfang der zahnärztlichen Aufklärung.
Aus dem Inhalt: Zahnarzthaftung – Zivilrecht – Haftung – Zahnärztlicher Behandlungsvertrag – Zahnärztlich-prothetischer Behandlungsvertrag – Kündigung des Behandlungsvertrages – Nachbesserungsrecht – Patientencompliance – Zahnärztliche Sorgfaltspflicht – Behandlungsfehler – Facharztstandard in der Zahnheilkunde – Wirtschaftlichkeitsgebot – Rationierung – Rationalisierung – Vertragszahnärztlicher Leistungskatalog versus medizinischer Standard – Verjährung von Haftungsansprüchen – Aufklärung – Patienteninformation – Kostenberatung.