Show Less
Restricted access

Die bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft

Eine Alternative zur Marktwirtschaft

Fred Sinai

Die heutige ökonomische Literatur beschäftigt sich damit, wie die Marktwirtschaft effektiver oder sozialer gestaltet werden kann. Völlig ausgeblendet bleibt dabei, wie eine Wirtschaft organisiert sein könnte, die nicht auf den marktwirtschaftlichen Prinzipien Markt, Preis, Lohnarbeit aufgebaut ist. Das zentrale Kapitel des Buches versucht folgende Frage zu beantworten: Wie könnte eine Ökonomie beschaffen sein, die ohne Geld auskommt und deren Zweck eine bedürfnisorientierte Versorgung ist? Die bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft (BVW) wird dargestellt und der Marktwirtschaft mit ihren Auswirkungen auf Wohlstand, Arbeit, Gesundheit und Umwelt gegenübergestellt. Ausführlich wird auch auf mögliche Gegenargumente bezüglich dieser alternativen Wirtschaft und Gesellschaft eingegangen. Ein eigenes Kapitel ist der Fragestellung gewidmet, wie ein Übergang von der Marktwirtschaft zu einer BVW vonstatten gehen könnte. Schließlich werden auch andere bekannte alternative Wirtschaftsmodelle und realisierte Alternativen, die einen ähnlichen Ausgangspunkt wie die BVW hatten, näher erläutert, und die Unterschiede zur BVW herausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Die Rationalität einer irrationalen Ökonomie – Das Elend der Marktwirtschaft – Der staatliche Umgang mit der Marktwirtschaft und deren Elend – Grundriss der BVW – Der Übergang von der Marktwirtschaft zu einer BVW – Die Gegner der BVW und ihre Argumente – Die alternative Gesellschaft als Utopie – Die Nichtutopie: Der wissenschaftliche Sozialismus – Realisierte Versuche alternativer Ökonomien.