Show Less
Restricted access

Die Behandlung von bilanziellen Wahlrechten bei vereinbarter Buchwertabfindung des ausscheidenden Gesellschafters

Series:

Jeannine Braune

Aus dem Inhalt: Begriff und Ziele der Vereinbarung einer Buchwertklausel – Die Bilanz als Grundlage der Berechnung der Buchwertabfindung – Überblick über die bilanziellen Gestaltungsmöglichkeiten, Wirkungsweise, Folgen und zugrunde liegende Interessen – Entwicklung der Diskussion um die Zulässigkeit stiller Reserven – Zuständigkeit zur Erstellung des Jahresabschlusses – Zuständigkeit zur Ausübung bilanzieller Wahlrechte und Umfang des bilanziellen Ermessens – Zustimmungspflichten – Kriterien für die Zuordnung von Bilanzierungsentscheidungen zur Ergebnisverwendung – Allgemeine bilanzrechtliche Grenzen der Wahlrechtsausübung – Darstellung der Ansatz- und Bewertungswahlrechte im Einzelnen – Steuerrechtliche Beeinflussungen des handelsrechtlichen Jahresabschlusses – Ungeschriebene Wahlrechte.