Show Less
Restricted access

Mehrsprachige Individuen – vielsprachige Gesellschaften

Series:

Dieter Wolff

Aus dem Inhalt: Dieter Wolff: Vorwort – Theo van Els: Multilingualismus in der Europäischen Union – Merrill Swain/Sharon Lapkin: Multilingualism through Immersion Education? – Addy Roelands/Jan D. ten Thije: Rezeptive Mehrsprachigkeit in der institutionellen Kommunikation: Eine Fallstudie zur deutsch-niederländischen Kommunikation im Goethe Institut Amsterdam – Ralf Knöbl: Binnensprachliche Variation: Code-Switching und Mixing im Schwäbischen – Brigitta Busch/Martina Böse: Stil als Ressource, Stil als Ware: ‘Gastarbajteri’ oder Die Ironisierung nationaler Identitäten – Friederike Kern/Yazgül Simsek: Türkendeutsch: Aspekte von Einheitenbildung und Rezeptionsverhalten – Swantje Ehlers: Inferentielle Aktivitäten beim Lesen narrativer Texte – Nicole Baumgarten: Konventionen der Kohäsionsbildung in deutschen und englischen Texten: AND und UND als makrosyntaktische Konnektoren in populärwissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln – Christiane Hohenstein: Kausale Konnektivität in der deutschen und der japanischen Wissenschaftssprache – Jussara Paranhos Zitterbart: Hypotaxe im Deutschen und im Portugiesischen: Grammatische Strukturen als Gegenstand des Lexikons – Klaus Schubert: Interkulturalität in technischer Redaktion und Fachübersetzung – Eva Wiesmann: Wissenserwerb und Wissenstransfer in der Rechtsübersetzerausbildung – Ioan Lazarescu: Ein deutsch-rumänisches Austriazismenwörterbuch - cui bono?