Show Less
Restricted access

Komik und Sakralität

Aspekte einer ästhetischen Paradoxie in Mittelalter und früher Neuzeit

Series:

Anja Grebe and Nikolaus Staubach

Aus dem Inhalt: Anja Grebe: Heilige Narren: Einleitende Überlegungen zur Ästhetik von Sakralität und Komik im Mittelalter – Tobias A. Kemper: Iesus Christus risus noster. Bemerkungen zur Bewertung des Lachens im Mittelalter – Erica Gelser: Crucible to Antichrist: Early Medieval Depictions of the Fool in Commentaries on Proverbs – Christel Meier: Zwischen Komik und Grauen. Die Pervertierung des Zeremoniells in der lateinischen Tierdichtung des Mittelalters – Karin Becker: Der Priester als Garant des Gelächters. Narrative Strategien des Komischen in den altfranzösischen Fabliaux – Rüdiger Schnell: Geistliches Spiel und Lachen. Überlegungen zu einer Ästhetik der Komik im Mittelalter – Tomas Tomasek: Bemerkungen zur Komik und zum ‘Humor’ bei Wolfram von Eschenbach – Johannes Klaus Kipf: Mittelalterliches Lachen über semantische Inkongruenz. Zur Identifizierung komischer Strukturen in mittelalterlichen Texten am Beispiel mittelhochdeutscher Schwankmären – Michaela Willers: Schwankmuster und deren Funktionalisierung in den Texten Heinrich Kaufringers (unter besonderer Berücksichtigung des Märes ‘Die unschuldige Mörderin’) – Sabine Griese: Valde turpissimus et deformis sed eloquentissimus. Markolfs Auftreten und seine Gegner – Lothar Fietz: Die Geburt der englischen Komödie im Spannungsfeld von Sakralität und Profanität – Anja Grebe: An den Rändern der Kunst. Drolerien in spätmittelalterlichen Stundenbüchern – Markus Müller: Odisti observantes vanitates supervacue. Überlegungen zu text-illustrativen Darstellungen von Gauklern und Akrobaten in illuminierten Handschriften – Björn R. Tammen: Komik und Groteske in der mittelalterlichen Musikikonographie. Beobachtungen an deutschen Chorgestühlen des 14. Jahrhunderts – Theo Klausmann: Mit dem Blick des Ethnologen. Das ‘Regnum papisticum’ des Thomas Naogeorg – Nikolaus Staubach: Ritus und risus. Komik im Papstzeremoniell der Renaissance.