Show Less
Restricted access

Kompendium Psychotherapie

Ein Lehrbuch

Guntram Platter

Dieses Lehrbuch wendet sich an alle, die wissen möchten, was Psychotherapie ist – und dies schnell, übersichtlich und kompakt. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß sowohl etwas über die psychischen Störungen als auch etwas über Therapieformen. Jede psychische Störung (nach ICD) wird aufgeführt und nach dem Schema: «Die Störung selbst – Wer bekommt sie? – Ursache – Maßnahmen» vorgestellt. Der Leser erfährt etwas über den Psychomarkt, über Hintergründe der Psychopharmakologie, einiges über die Gesprächsführung mit dem Patienten/Klienten und vieles andere mehr. Im Bereich der Therapie favorisiert der Autor einen Ansatz, der die physischen, geistigen und seelischen Gründe für das, was wir «Erkrankung» nennen, einbezieht. Wissenschaftsgeschichtlich beschreibt er die systematische Therapie als dialektische Synthese von Vitalismus (psychoanalytische Verfahren) und Materialismus (verhaltenstherapeutische Verfahren) des 19. Jahrhunderts und verweist auf die ganzheitliche Sicht systemischer Psychotherapie. Mit diesem Ansatz unternimmt der Autor auch eine inhärente Kritik an dem Zustand der Gesundheitsversorgung auf dem Gebiet der Psychotherapie in Deutschland.
Aus dem Inhalt: Welche psychischen Störungen gibt es überhaupt? – Die Kategorien von Ursachen und Begriffen – Die organisch begründbaren Psychosen – Die organisch nicht begründbaren Psychosen – Störungen durch psychotrope Substanzen – Psychosomatische Störungen – Psychopharmaka – Quellen der Psychotherapie – Formen der Psychotherapie – Psychotherapie, die wichtigsten Theorien, Therapieformen mit ihren Weltbildern und «Mechanismen» – Kommunikation als Bedingung der Möglichkeit für gelingende Therapie – Der Umgang mit dem Patienten/Klienten – Rechtsfragen und Hinweise.