Show Less
Restricted access

Bagdad, 1831-1869

Untersuchungen zur Entwicklung einer osmanischen Provinzhauptstadt im 19. Jahrhundert- Mit bio-bibliographischem Register

Kerem Kayi

Diese Studie ist die bisher einzige Monographie zur historischen Entwicklung der Stadt Bagdad im mittleren Drittel des 19. Jahrhunderts. Anhand zahlreicher europäischer Reise- und Memoirenberichte und auf der Basis osmanischen Quellenmaterials werden verschiedene Themen zur städtischen Entwicklung Bagdads untersucht: Geographie, Topographie, Verwaltung, Bevölkerung und Baugeschichte. Besondere Berücksichtigung findet hierbei folgende Fragestellung: in welchem Maße erreichten die administrativen, militärischen und rechtlichen Reformbemühungen des Osmanischen Reiches im 19. Jahrhundert (tanẓīmāt) die entlegene Provinzhauptstadt Bagdad, und inwieweit haben sich erkennbare Entwicklungen im Zuge dieser Reformbestrebungen abgezeichnet?
Aus dem Inhalt: Bagdad in der Historiographie des 20. Jahrhunderts – Topographie Bagdads, Verwaltungsgeschichte, Militärgeschichte – Provinzgouverneure von Bagdad – Muslime, Juden, Christen – Baugeschichte, Moscheen, Synagogen, Kirchen – Bio-bibliographisches Register.