Show Less
Restricted access

Philanthropie und Zivilgesellschaft

Ringvorlesung des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin

Rainer Sprengel

Philanthropie und Zivilgesellschaft sind keine Begriffe, die nur als Orchideenthemen und für Sonntagsreden geeignet sind, sondern sie führen mitten in zentrale Problem- und Konfliktbereiche der Gegenwart. Form und Intensität von Philanthropie und Zivilgesellschaft entscheiden auch darüber, ob und wie Krisen und Konflikte bewältigt werden können. Philanthropie und Zivilgesellschaft markieren einen Raum gesellschaftlicher Problemlösungschancen und -strategien, die anderen Logiken folgen, als staatliche und marktliche Strategien. Theorie – Begriff – Geschichte, Soziologie der Nonprofit-Organisation (NPO) sowie Politik und gesellschaftliche Wirkung von Philanthropie und Zivilgesellschaft umschreiben die Schwerpunkte und Themenbereiche der multidisziplinären Vorlesungsreihe.
Aus dem Inhalt: Christin Mollenhauer/Rainer Sprengel: Einleitung – Rainer Sprengel: Zivilgesellschaft und NPO als Gegenstand der Sozialwissenschaften: Über Freiwilligenarbeit, Vereinsmeierei, Stiften, Sozialunternehmer und gemeinnützige Aktionäre – Stefan Nährlich: Zivilgesellschaft und NPO als Gegenstand der Sozialwissenschaften: Über Freiwilligenarbeit, Vereinsmeierei, Stiften, Sozialunternehmer und gemeinnützige Aktionäre – Herfried Münkler: Konzepte der Zivilgesellschaft – Frank Adloff: Ist geben seliger denn nehmen? Zur Anthropologie und Soziologie der Gabe – Christiane Frantz: Politik als Beruf in NGOs – Eckhard Priller: Empirie der NPO-Forschung: Erfahrungen und Perspektiven – Sabine Reimer: Das Civil Society Index Projekt: Forschung zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaftspolitik – Gunnar Folke Schuppert: Zu der sich verändernden Rolle des Staates im Spiegel des Bedeutungsgewinns nicht-staatlicher Akteure – Ansgar Klein: Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft: Anmerkung zum begrifflichen Hintergrund und zur reformpolitischen Diskussion – Adalbert Evers: Das Konzept des sozialen Kapitals und seine Bedeutung für Dritte-Sektor-Organisationen – Hans-Peter Schwintowski: Gemeinwohl und Non-profit-Organisationen im Spannungsfeld der europäischen Marktwirtschaft – Gerd Mutz: Von der Zukunft der Arbeit zu Hartz IV: Bürgerschaftliches Engagement im Fadenkreuz von Arbeitsmarktpolitik und Sozialstaatsreform – Rupert Graf Strachwitz: Bürger, Zivilgesellschaft, Staat. Der gesellschaftliche Diskurs im Licht des Grundgesetzes.