Show Less
Restricted access

Kultur und Informatik

Entwickler, Architekten und Gestalter der Informationsgesellschaft

Jürgen Sieck and Michael A. Herzog

Auf keinem anderen Gebiet sind Entwicklungen so schnelllebig wie in der Informations- und Kommunikationstechnik. Neue Entwicklungen wie Telefon, Internet, Desktop Publishing, digitale Musik, Fernseh- und Videotechnik oder Computergrafik durchdringen nicht nur das tägliche Leben, sie verändern es auch. Wer hätte zum Beispiel vor einigen Jahren gedacht, dass man an jedem Ort auf der Welt und zu jedem Zeitpunkt telefonisch erreichbar ist, man seine Musiksammlung von mehreren zehntausend Titeln in der Hosentasche herumträgt oder publizistisch tätig werden und Millionen von Menschen erreichen kann. So haben sich die Entwicklungen der Informationstechnik in großen kulturellen Veränderungen niedergeschlagen, insbesondere durch Entwicklungen, die aus der Verbindung von Kunst und Technik, von Ästhetik und IT-Werkzeugen, von Kultureinrichtungen und Informationssystemen oder von Mobilität und Kommunikation entstanden sind. Der Sammelband Kultur und Informatik reflektiert, analysiert und diskutiert die Veränderungen, Wechselwirkungen und Entwicklungstendenzen zweier sich immer mehr beeinflussender und verbindender Domänen sowie die weitreichenden Folgen für die Gesellschaft.
Aus dem Inhalt: Hartmut Schröder: Medien und interkulturelle Kommunikation. Erfahrungen aus virtuellen Studiengängen – Martin Warnke: Kunst aus der Maschine - Informationsästhetik, Virtualität und Interaktivität, Digital Communities – Günter Olias: KlangOrte im digitalen Netz - Veränderungen im musikbezogenen Lernverhalten – Axel Sommerfeld: Digitale Klangräume mit der Wellenfeldsynthese – Klaus Rabensburg: n_space - Technologien nichtlinearer Medien - Konvergenzen zwischen Film und Informatik – Elisabeth André: Interaktionsbeziehungen zwischen menschlichen und synthetischen Konversationspartnern in gemischten Realitäten – Ralf Schäfer: Immersive Medien und 3D-Video – Torsten Mattern: Die virtuelle Vergangenheit – Eva Wesemann: Multimediale Museumsführer – Wolfgang Schmid: Meilensteine der Kommunikationstechnik – Thomas Jung: Virtual Reality - Vom Guckkasten zu virtuellen Umgebungen – Sandra Arndt: Virtuelles Museum - eine Zeitreise im Dialog – Martin J. Austin: Near real-time scientific data from video imaging – Gernot Wersig: Lebensstile und Internet-Nutzung – Jürgen Kirstein: Ein Medienverbund für die naturwissenschaftliche Bildung – Jochen Koubek: Sozialkompetenzen für die Wissensgesellschaft - Der Beitrag der Informatik – Ludwig J. Issing: e-Learning - Potenzen für Innovation und Nachhaltigkeit im Bildungsbereich – Martin Warnke: Der Raum des Cyberspace – Michael A. Herzog: Konzepte für die Videoproduktion in virtuellen Lernszenarien – Claus Pias: Das Kräuseln der Wellen der Revolution. Wie Chile zum kybernetischen Staat und seine Wirtschaft von einem Computer regiert werden sollte – Sandra Arndt: Informations-, Kommunikations- und Interaktionskonzepte - Virtuelles Museum – Klaus Rebensburg: Von der Next Generation Information Society zur Last Final Information Generation Society. Wandlung durch digitale Medien - Aufbruch in die Nichtlinearität.