Show Less
Restricted access

Integrative Pädagogik und die Kulturhistorische Theorie

Series:

Birger Siebert

Aus dem Inhalt: Georg Feuser: Vorwort – Birger Siebert: Einleitung: Die kulturhistorische Theorie und ein sozialer Begriff von Behinderung – Seth Chaiklin: The dialectical development of cultural-historical research, with implications for research in special and inclusive education – Anne-Dore Stein: Die Debatte um Integration und Inklusion aus kulturhistorischer Perspektive – Andrea Canevaro: Der Integrationsansatz und seine Wurzeln – Harry Daniels/Jane Leadbetter/Allan Soares/Natasha MacNab: Learning in and for cross school working – Wolfgang Jantzen: Auf dem Weg zu einem Neuverständnis der «Zone der nächsten Entwicklung» – Birger Siebert: Entwickelnder Unterricht und integrative Pädagogik – Manfred Jödecke: Die Theorie der Altersstufen in der integrativen Arbeit – Reimer Kornmann: Konzeption einer entwicklungs- und förderungsorientierten Diagnostik auf tätigkeitstheoretischer Grundlage – Tat’jana Vasil’evna Achutina/Natalija Maksimovna Pylaeva: Das neuropsychologische Herangehen an die Korrektur von Lernschwierigkeiten – Willehad Lanwer: Integration und integrierte Therapie. Aspekte der Bedeutung der Tätigkeitstheorie für die integrierte Physiotherapie – Kerstin Ziemen: Die begriffliche Justierung von «Kompetenz» - Konsequenzen für Diagnostik und Didaktik – Christel Manske: Gemeinsames Lernen aller Kinder: Die Differenz ist anerkannt – Viola Blaume/Wilhelm Haase-Bruns: Die praktische Bedeutung der Tätigkeitstheorie für die Vorschulintegration – Katerina Rodina: The Impact of Vygotsky’s Cultural-Historical Concept of Disability in Inclusive Preschool Education in Contemporary Russia – Sigrid Heinze: Kulturhistorische Konzepte für den entwickelnden und integrativen Erstunterricht – André Frank Zimpel: Alle können alles lernen. Gegenstandsanalyse als Grundlage für didaktische Selbstorganisation – Miguel López Melero: Die kulturhistorische Sichtweise und meine Konzeption der inklusiven Schule.