Show Less
Restricted access

400 Jahre «Don Quijote»

Zur Rezeption des spanischen Klassikers in Europa und in den Amerikas

Klaus-Dieter Ertler and Sonja M. Steckbauer

Don Quijote, der Ritter von der traurigen Gestalt, gehört zum figuralen Grundbestand der Weltliteratur. Seine Geschichte hat seit Jahrhunderten die Emergenz neuer Erzählformen mitbestimmt, seine Abenteuer sind in unzähligen Texten nachgeahmt und fortgesetzt worden, bis heute reitet er mit oder ohne seinen treuen Begleiter Sancho auf dem Rocinante oder dem Motorrad durch unsere Vorstellungswelt. Dieser Band vereint vierzehn Beiträge, in denen die Rezeption des Don Quijote in Musik, Film und Literatur exemplarisch dargestellt wird. Sie folgen den Spuren des cervantinischen Träumers und Illusionärs quer durch Europa, weiter von La Mancha bis zum Tibesti-Gebirge, sowie über den Atlantik in das französisch- und spanischsprachige Amerika.
Aus dem Inhalt: Eva-Maria von Adam-Schmidmeier: Tema con variazioni: Don Quijote in der Musik – Christoph Müller: Cervantes als Musicalheld. Dale Wassermans Man of la Mancha – Wolfram Krömer: Flauberts Nähe zu Cervantes – Jan-Hendrik Witthaus: Don Quijote in der Zeichenpolitik Miguel de Unamunos – Wolfgang Eismann: Russische Donquichotterien – Georg Pichler: Peter Handkes Auseinandersetzungen mit Cervantes und dem Don Quijote – Ulrike Steinhäusl: Don Quijote im Tibesti-Gebirge? Wilhelm Musters Der Tod kommt ohne Trommel – Reinhard Krüger: Inszenierte Kommunikation im Don Quijote: Ein Maskenball oder Aspekte der impliziten Anthropologie bei Cervantes – Jörg Türschmann: Don Quijote im Zeitalter des Neobarocks. Die heuristische Funktion eines «Klassikers» in der Medienkulturtheorie der Gegenwart – Klaus-Dieter Ertler: Don Quichotte de la démanche von Victor-Lévy Beaulieu: Gegenkultur und Kanon in Québec – Erna Pfeiffer: Quijote-Migrationen im 20. Jahrhundert – Burkhard Pohl: Spuren des Quijote in der hispanoamerikanischen Literatur – Werner Helmich: Vier Literaten am Sterbebett Alonso Quijanos: Unamuno, Borges, Camón Aznar und Torrente Ballester – Sonja M. Steckbauer: Quijotes Tod oder das Ende einer Illusion.