Show Less
Restricted access

Vorgemeinschaftliche Übereinkünfte im Spannungsfeld zwischen Europa- und Völkerrecht

Eine Untersuchung zu Art. 307 EG

Series:

Georg Schulze Zumkley

Aus dem Inhalt: Artikel 307 EG in der Rechtsprechung – Die Anwendbarkeit von Normen des Völkerrechts – Völkerrechtliche Analyse der Lösungsansätze des EuGH – Die primärrechtliche Kollisionslösung: Artikel 307 Abs. 2 EG in der Rechtsprechung – Artikel 307 Abs. 2 EG-völkerrechtliche Voraussetzungen – Artikel 307 Abs. 2 EG - die Pflicht zur Kündigung und ihre gemeinschaftsrechtlichen Grenzen – Kollisionslösung durch Ermächtigung der Mitgliedstaaten zur Fortführung vorgemeinschaftlicher Übereinkünfte im Bereich der gemeinsamen Handelspolitik – Die Regelung des Artikels 307 Abs. 3 EG – Die Solidarpflicht aus Artikel 307 Abs. 2 EG.