Show Less
Restricted access

Rationales Entscheiden in Geschichte und Gegenwart

Teil 1: Rationales Entscheiden und sein geschichtlicher Wandel

Horst Kreschnak

Mit Hilfe von Entscheidungsmodellen wird geklärt, worin rationales Entscheiden und worin die Spannungen zwischen praktischer und theoretischer Vernunft bestehen. Beim Betrachten historischen Wandels rationalen Entscheidens wird an Entscheidungsmodellen erörtert, warum Herrschaft zwar zu Irrationalem tendiert, trotzdem aber zeitweilig vernünftig war, und warum die nur partielle Rationalität kapitalistischer Verhältnisse trotz Profitstrebens und innerbetrieblicher knechtender Arbeitsteilung große Fortschritte brachte. Dagegen scheiterte im 20. Jahrhundert der Versuch, den Kapitalismus zu überwinden, da er durch Verharren bei alter Arbeitsteilung und durch den mit Rationalität in entwickelten Gesellschaften nicht zu vereinbarenden extremen Zentralismus hinter den Kapitalismus zurückfiel.
Aus dem Inhalt: Rationales und irrationales Entscheiden – Meinungen und Wünschbares beim Entscheiden – Entscheidungsmodelle – Praktische, theoretische Vernunft und Entscheidungsräume im historischen Wandel – Fremdentscheidungen und Herrschaft – Entscheiden unter kapitalistischen Bedingungen – Nichtrationaler extremer Zentralismus.