Show Less
Restricted access

Fremde Herrscher – fremdes Volk

Inklusions- und Exklusionsfiguren bei Herrschaftswechseln in Europa

Series:

Helga Schnabel-Schüle and Andreas Gestrich

Aus dem Inhalt: Helga Schnabel-Schüle/Andreas Gestrich: Vorwort – Helga Schnabel-Schüle: Herrschaftswechsel - zum Potential einer Forschungskategorie – Christian Koller: «Die Fremdherrschaft ist immer ein politisches Uebel». Die Genese des Fremdherrschaftskonzepts in der politischen Sprache Deutschlands im Zeichen umstrittener Herrschaftslegitimation – Armin Owzar: Eine Nation auf Widerruf - Zum politischen Bewusstseinswandel im Königreich Westphalen – Gabriele B. Clemens: Diener dreier Herren - Die Beamtenschaft in den linksrheinischen Gebieten vom ‘Ancien Régime’ bis zur Restauration – Jürgen Herres: «Und nenne Euch Preußen!» Die Anfänge preußischer Herrschaft am Rhein im 19. Jahrhundert – Gunda Ulbricht: Instandbesetzt - Der Modellfall Sachsen 1813-15 – Werner K. Blessing: Herrschaftswechsel im Umbruch - Zur inneren Staatsbildung Bayerns im 19. Jahrhundert – Werner Daum: «Beide Sizilien» - Doppelmonarchie oder Reichseinheit? Kontinuität und Wandel dynastischer Herrschaft in Neapel-Sizilien 1806-1821 – Miloš Řezník: Herrschaftswechsel ohne Fremde? Böhmen und sein Adel zwischen Dynastie, Staat, Land und Nation – Jan Kusber: Kann der Zar König von Polen sein? Zur Diskussion um die Stellung ‘Kongresspolens’ in den polnischen und russischen Eliten nach dem Wiener Kongress – Claudia Kraft: Polnische militärische Eliten in gesellschaftlichen und politischen Umbruchsprozessen 1772-1831 – Jürgen Heyde: Zwischen Polen und Preußen - Die jüdische Bevölkerung in der Zeit der Teilungen Polens – Bernhard Schmitt: Wie «Sand am Meer» - Der polnische Adel in den militärischen Bildungseinrichtungen der Teilungsmächte – Boris Olschewski: Zwangsinklusion durch Herrschaftswechsel - Besitzergreifungspatent und Erbhuldigungseid im Kontext der Ersten Teilung Polens und Litauens.