Show Less
Restricted access

Stil ist überall – aber wie bekomme ich ihn zu fassen?

Akten der Internationalen Tagung an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 18.-20. Mai 2006

Series:

Volker Fuchs and Kerstin Störl

Aus dem Inhalt: Jürgen Schiewe: Stilistik und Sprachkritik. Historische und gegenwärtige Positionen – Reinhard Bach: Stilkonzepte im Epochenumbruch: Zwischen Sprachphilosophie der Aufklärung und Kunstverständnis der Romantik – Renate Schlüter: « Le style, c’est moi » - Der Stilbegriff zwischen normativer Poetik und Genieästhetik – Stefanie Petzold: Stilvariationen des Symbolismus – Klaus Hunnius: Grammatik und Stilistik. Zu Ursprung und Rezeption der Stilistikkonzeption von Charles Bally – Gerd Wotjak: Wie den Textsortenkonventionen auf die Schliche kommen? – Silke Jahr: Der gefühlsbesetzte Stil in sachbezogenen Texten – Sonja Kleinke: Zur sprachlichen Gestaltung deutscher und englischer Diskussionsbeiträge in den öffentlichen Internetforen BBC-TALK und SPIEGEL ONLINE – Nadine Rentel: Stilphänomene in der Textsorte «Wissenschaftlicher Artikel» im interlingualen Vergleich Französisch - Italienisch: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung – Joaquín Garrido: Style in news discourse and text: A contrastive analysis of immigration news in English and Spanish – Christian Schmitt: Zur Instrumentalisierung kindersprachlicher Varietäten für Erwachsene – Nadine Borowicki: Interkulturelle Aspekte des Stils in den Text-Bild-Beziehungen in der Zeitschriftenwerbung – Albert Hudlett : Le style polyphonique, fruit du contact des langues dans l’espace transfrontalier du Rhin supérieur. Illustration : littérature et langue quotidienne – David William Jean-François Burmeister: Sprachstil und Varietäten in Mauritius. Zwischen Norm und Stil – Gerda Haßler: Tropen als Stilmittel: Kognitive Erklärung und pragmatische Funktionen – Kerstin Störl: Poetische Hieroglyphen als Stilmittel. Die Diskrepanz von Simultaneität und Sukzessivität beim sprachlichen Ausdruck von Gedanken und Gefühlen. Mit Beispielen aus romanischen Sprachen – Volker Fuchs: Paraphrasierung: Die Periphrase als Stilmittel – Peter Handler: Stilphänomene in der Wortbildung. Ein Überblick für das Französische – Isabel Gil: El siglo de las abreviaciones: Los libros de estilo y la norma ante su invasión – Hugues Picavez : Un aspect du style de Pascal : L’emploi des verbes savoir et connaître dans les Pensées – Beata Kędzia-Klebeko : Les ateliers littéraires comme lieu de travail du style de l’expression écrite chez les étudiants en Philologie Romane.