Show Less
Restricted access

Die Geldwäschegesetzgebung als Ermächtigungsgrundlage für den Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden und den Strafverfolgungsorganen

Zugleich eine verfassungsrechtliche Betrachtung der §§ 30 Abs. 4, 370a AO, 261 StGB und 10, 11 GwG

Series:

Jens Bülte

Aus dem Inhalt: Kollision von Strafrecht und Steuerrecht: Analogieverbot, Selbstbelastungsverbot, Zweifelsgrundsatz – Durchbrechungen des Steuergeheimnisses – Geldwäschegesetzgebung als Mittel zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und zur Umgehung strafrechtlicher Verfahrensgarantien; auch über das Steuerrecht.