Show Less
Restricted access

Gesundheit, Entwicklung und Erziehung in der frühen Kindheit

Wissenschaft und Praxis der Kinderbetreuung in der DDR - Der Anteil Eva Schmidt-Kolmers an der Konzipierung und Realisierung

Series:

Gerda Niebsch, Christa Grosch, Ursula Boßdorf and Gisela Graehn-Baumann

Unterstützung von Familien, Förderung von Gesundheit und Entwicklung und die Erziehung von Klein- und Vorschulkindern werden seit langem kontrovers diskutiert. Die Autorinnen ziehen ein Resümee der jahrzehntelangen wissenschaftlichen und praktischen Arbeit zur Gestaltung des Lebens der Kinder in den Kindereinrichtungen der DDR. Die Wichtigkeit von pädagogischer und medizinischer Betreuung für die Entwicklung der Kinder von frühester Kindheit an und die Zusammenarbeit der Kindereinrichtungen mit den Familien wird herausgearbeitet. Probleme und kritische Auseinandersetzungen, die sich beim Aufbauprozess ergaben wie z.B. bei der Betreuung behinderter Kinder, werden nicht ausgespart. Besonders eingegangen wird auf den Beitrag E. Schmidt-Kolmers als Begründerin der interdisziplinären Forschung zur frühkindlichen Erziehung.
Aus dem Inhalt: Der Aufbau der Kindereinrichtungen in der DDR – Der wissenschaftliche Vorlauf und die Begleitung der pädagogischen Arbeit – Die Aus-, Weiter- und Fortbildung von Betreuungspersonal – Das System der medizinischen Versorgung und der Bildung und Erziehung von frühester Kindheit an – Die Arbeit E. Schmidt-Kolmers zur frühkindlichen Erziehung.