Show Less
Restricted access

Filmfestivals in Deutschland

Zwischen kulturpolitischen Idealen und wirtschaftspolitischen Realitäten

Series:

Kai Reichel-Heldt

Was sind die kulturpolitischen Ziele von Filmfestivals in Deutschland? Wie sieht ihre inhaltliche und finanzielle Zukunft aus angesichts einer zunehmend verschärften Konkurrenz um öffentliche Fördermittel ebenso wie privatwirtschaftliche Sponsoringgelder? Diese Studie beruht auf Interviews mit Fachvertretern und einer Analyse der gegenwärtigen Situation der deutschen Filmfestivallandschaft sowie einem Ausblick auf die zukünftige Bedeutung kulturpolitischer Inhalte und wirtschaftspolitischer Effekte. Als Fallbeispiele werden die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Filmfest Emden Aurich Norderney und das Internationale KurzFilmFestival Hamburg eingehend analysiert und abschließend ein allgemeiner Ausblick auf die zukünftige kulturpolitische Relevanz von Filmfestivals geworfen.
Aus dem Inhalt: Kulturpolitische Inhalte von Filmfestivals in Deutschland – Chancen und Risiken von öffentlicher Förderung und Sponsoring – Unterschiede zwischen kultureller Veranstaltung und Event – Chancen und Grenzen von Rentabilitätsanalysen – Zukunft von Filmfestivals in einer sich verändernden Kulturlandschaft.