Show Less
Restricted access

Städtische Finanzwirtschaft am Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit

Series:

Harm von Seggern, Gerhard Fouquet and Hans-Jörg Gilomen

Aus dem Inhalt: Harm v. Seggern: Zum Raumbezug der städtischen Finanzwirtschaft im Spätmittelalter. Einleitende Überlegungen – Hans-Jörg Gilomen: Raum und Kommunikation, zwei Kategorien in der Erforschung des städtischen Haushaltswesens vom Spätmittelalter zur frühen Neuzeit – Niklaus Bartlome: Von der Stadt zum Territorium. Die Finanzen Berns im Übergang vom Spätmittelalter zur Frühen Neuzeit – Oliver Landolt: Die Einführung neuer Steuermodelle als innovative Maßnahme zur Sanierung kommunaler Finanzhaushalte im Spätmittelalter. Beispiele aus dem oberdeutschen und schweizerischen Raum – Harm v. Seggern: Der Neusser Krieg und die Stadtfinanzen Leidens – Bernd Fuhrmann: Der rat aber war zu rat mer ewigs gelts zu verkauffen - Das kommunale Kreditwesen Nürnbergs im 15. Jahrhundert – Gabriel Zeilinger: Kleine Reichsstadt - großer Krieg. Der süddeutsche Städtekrieg 1449/50 im Spiegel der Windsheimer Stadtrechnungen – Michael Rothmann: Gemeiner Nutzen auf Kredit. Der Frankfurter Rentenmarkt und sein Einzugsgebiet im Spätmittelalter – Hendrik Mäkeler: Zwischen Privatgeschäft und öffentlichem Haushalt. Die Ratsgeschäfte des Speyerer Druckherrn Peter Drach d.M.