Show Less
Restricted access

Deutsche Kolonialrechtspflege

Strafrecht und Strafmacht in den deutschen Schutzgebieten 1884 bis 1914

Series:

Ralf Schlottau

Das Deutsche Reich fand erst spät seinen Platz in der Reihe der europäischen Kolonialmächte, als es gegen Ende des 19. Jahrhunderts seine Expansion nach Übersee begann. Mit der Erschließung der neuen Gebiete taten sich Rechtsprobleme auf, die ihren Ursprung im Aufeinandertreffen grundverschiedener Rechtskulturen hatten. Der sich entwickelnde Rechtsdualismus von weißer und indigener Bevölkerung trat auf dem Gebiet der kolonialen Strafrechtspflege besonders nachdrücklich hervor. Sie steht daher im Mittelpunkt dieses Buches. Gleichzeitig mußte die Gerichtsverfassung sowie das Strafverfahrensrecht dargestellt werden. Dabei wird der Versuch einer umfassenden Darstellung der wesentlichen Probleme aller sieben deutschen Schutzgebiete unternommen.
Aus dem Inhalt: Die deutschen Schutzgebiete – Das Recht der kolonisierten Völker – Deutsche Kolonialrechtspflege – «Kolonialschuld» und «Kolonialschuldlüge» – Das europäische Kolonial(straf-)recht – Anhang mit Zeittafel, Kartenteil, Verzeichnis der leitenden Kolonialbeamten, Rechtsquellen und kolonialen Kriminalstatistiken.