Show Less
Restricted access

Die Übernahme der Essential-Facilities-Doktrin aus dem US-amerikanischen Kartellrecht in das europäische Wettbewerbsrecht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung der Anwendungspraxis der Essential-Facilities-Doktrin im US-amerikanischen und europäischen Rechtssystem unter besonderer Berücksichtigung geistiger Eigentumsrechte

Series:

Martin Ibsch

Aus dem Inhalt: Zielsetzungen des Kartellrechts – Beurteilung von Geschäftsabschlussverweigerungen – Rechtsgrundlagen der Essential-Facilities-Doktrin – Section 2 Sherman Act – Art. 82 EG-Vertrag – US-amerikanische und europäische Entscheidungspraxis – Spannungsverhältnis zwischen Kartell- und Immaterialgüterrecht – Anwendbarkeit und Voraussetzungen der Essential-Facilities-Doktrin auf dem Gebiet der Immaterialgüterrechte.