Show Less
Restricted access

Quo vadis Wirtschaftspolitik?

Ausgewählte Aspekte der aktuellen Diskussion- Festschrift für Norbert Eickhof

Series:

Marina Grusevaja, Christoph Wonke, Ulrike Hösel and Malcolm H. Dunn

Aus dem Inhalt: Oliver Budzinski: «Wettbewerbsfreiheit» und «More-Economic Approach»: Wohin steuert die Europäische Wettbewerbspolitik? – Theresia Theurl: Die Kooperation von Unternehmen und eine ökonomisierte Wettbewerbspolitik – Ingo Schmidt: More Economic Approach: Der performance-Test als «invitation to nonenforcement» – Klaus Heine/Friedrich Gröteke: Europäische Beihilfenkontrolle und Market Preserving Federalism – Marina Gruševaja: Competition Policy in Transformation: Impact of Transplanted Competition Law on the Competition Policy as Economic Institution in Russia and its Effectiveness – Justus Haucap/Ralf Dewenter: First-Mover Vorteile im Mobilfunk: Wettbewerbsökonomische und regulierungspolitische Implikationen am Beispiel der Schweiz – Jörn Kruse: Exklusive Sportfernsehrechte und Schutzlisten – Peter Oberender/Jürgen Zerth: Krankenhauswettbewerb und ordnungspolitische Implikationen – Christoph Wonke: Die Hausmüllentsorgung: Ein Wirtschaftssektor im 100-jährigen Dornröschenschlaf – Rico Merkert: Externe Kosten des Eisenbahnverkehrs als Legitimation staatlichen Handelns? – Udoy M. Ghose: Public-Private Partnerships in Indian Transport Infrastructure – Kai van de Loo: Markt- und Wettbewerbsversagen als Legitimationsbasis für energiepolitische Maßnahmen – Ulrike Hösel: Die Konzepte öffentlicher und meritorischer Güter: Darstellung, Diskussion und Vergleich mithilfe von Transaktionskosten und positiven externen Effekten – Gerd Habermann: Bemerkungen zu den Grenzen der «Privatisierung» öffentlicher Leistungen und Räume – Gustav Dieckheuer: Produktions-, Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte des Strukturwandels in Deutschland - eine Input-Output-Analyse – Eckart Klein: Zur Modernisierung des Finanzierungssystems der Europäischen Union - Die Entschließung des Europäischen Parlaments vom 29. März 2007 zur Zukunft der Eigenmittel der Europäischen Union – Horst Tomann: Reale Konvergenz in der Europäischen Währungsunion – Hans Gerhard Strohe: Do Statisticans Matter - Wie viel Statistik braucht die Wirtschaftspolitik? – Dieter Holtmann: Die Performanz von Gesellschaften im internationalen Vergleich – Malcolm H. Dunn: Geography and Economic Development - Thoughts on the Current Discussion – Joseph Patrick Ganahl: «Corruption» and «Bad Governance» in Sub-Saharan Africa: Some Critical Remarks on the World Bank’s Anticorruption Endeavors.