Show Less
Restricted access

Beiträge zur Nationalisierung der Kultur im Spanien des aufgeklärten Absolutismus

Series:

Jan-Henrik Witthaus

Aus dem Inhalt: Ludger Scherer: Die nationale Frage in der spanischen Literaturkritik der Aufklärung – Jan-Henrik Witthaus: Ordnungen des naturphilosophischen Wissens: Überlegungen zur Nationalisierung der Kultur in Spanien des aufgeklärten Absolutismus – Elisabeth Hasse: Nationales Bewusstsein in José Cadalsos Cartas marruecas – Christian von Tschilschke: Anatomie eines kulturellen Missverständnisses: Der 78. Brief der Lettres persanes (1721) und José Cadalsos Defensa de la nación española contra la ‘Carta persiana LXXVIII’ de Montesquieu (1768/1771) – Henriette Partzsch: Das Unbehagen der Lyrik an der Schwelle zur Moderne: El Censor, der öffentliche Raum und die Dichtung Jovellanos’ und Meléndez Valdés’ – Klaus-Dieter Ertler: Die Moralischen Wochenschriften als Vehikel zur diskursiven Ausdifferenzierung der Nation in Spanien – Renate Hodab: Die Rezeption französischer Kultureinflüsse in der spanischen Wochenschrift El Escritor sin título von Juan Cristóbal Romea y Tapia – Helmut C. Jacobs: Feindbilder und ihre ingeniöse Überwindung - Goyas Konfrontation verschiedener Nationalitäten in seinen beiden Gemälden über den 2. und 3. Mai 1808 – Álvaro Ceballos Viro: Die «Colección de autores españoles» von F.A. Brockhaus (1860-1887): rentabler Konservatismus – Siegfried Jüttner: Regeneration und Identität. Das Ringen um die novela nacional - oder der Roman als Reflexionsraum der Nation. Eine Problemskizze.