Show Less
Restricted access

Die Beeinflussung des eigenen Börsenkurses durch die Aktiengesellschaft

Erscheinungsform, Zulässigkeit und Grenzen im deutschen Kapitalmarktrecht

Series:

Benedikt von Wissel

Aus dem Inhalt: Die Aktiengesellschaft samt ihrer Aktie als Urheber kursbeeinflussender Maßnahmen – Begriff und volkswirtschaftliche Bedeutung der Wertpapierbörse als Handelsplatz der Aktie und Plattform der Beeinflussung – Der Börsenkurs als Preis der Aktie an der Wertpapierbörse und Zielobjekt beeinflussender Maßnahmen – Die Bedeutung des Börsenkurses für die börsennotierte Aktiengesellschaft als Hintergrund der Beeinflussung – Die Maßnahmen der Aktiengesellschaft zur Beeinflussung des eigenen Börsenkurses – Grenzen der Zulässigkeit der Beeinflussung des eigenen Börsenkurses durch die Aktiengesellschaft nach dem deutschen Kapitalmarktrecht.