Show Less
Restricted access

Untersuchungen zur Geschichte Babyloniens und der oberen Satrapien von 323-303 v. Chr.

Series:

Ludwig Schober

Das Zweistromland, die iranischen und indischen Satrapien waren bald nach dem Tode Alexanders des Grossen ebenso wie Kleinasien und die Balkanhalbinsel Schauplatz jahrelanger, erbitterter Satrapen- und Diadochenkämpfe. In diesem Gebiet zwischen Euphrat und Indus, in dem makedonische, griechische, babylonische, iranische und indische Elemente miteinander und nebeneinander zu leben beginnen, legt eine der faszinierendsten Gestalten der Diadochenzeit, der 1. Seleukide, in zähem Ringen den Grundstein zu einem der grossen Reiche der Antike.
Aus dem Inhalt: Der Kampf um den Osten des Alexanderreiches - Zur Chronologie der frühen Diadochenzeit - Die Gründung des Seleukidenreiches - Der Vertrag zwischen Seleukos I. Nikator und Chandragupta Maurya.