Show Less
Restricted access

Krankheitskosten bei chronischem Schmerz

Welchen Einfluss haben soziale Faktoren?

Martina Lukas-Nülle

Schmerzen gehören zum Alltag. Werden sie jedoch chronisch, stellen sie sowohl für die Betroffenen als auch für das Gesundheitssystem und seine Akteure eine Herausforderung dar. Die Krankheit geht einher mit einer hohen Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen und damit verbundenen hohen Kosten. Ein Zustand, der sich auf die gesamte Volkswirtschaft auswirkt. In dieser Studie konnte unter Anwendung eines Patiententagebuches und einer Krankheitskostenanalyse der Einfluss sozialer Faktoren auf die Kosten und Inanspruchnahme gesundheitsbezogener Interventionen festgestellt werden. Damit steht die ohnehin schon vulnerable Gruppe der chronisch Schmerzkranken einem System gegenüber, das unter Umständen nicht adäquat auf ihren Bedarf und ihre Bedürfnisse reagieren kann.
Aus dem Inhalt: Chronischer Schmerz – Krankheitskosten – Soziale Ungleichheit – Populationsbezogene Einflussfaktoren – Gesundheitsversorgung – Inanspruchnahme gesundheitsbezogener Interventionen – Erklärungsansätze zu Unterschieden in der Inanspruchnahme – Verhaltensmodell nach Andersen – Patiententagebuch – Krankheitskostenanalyse.